Kleine Mühlenkunde

Deutsche Technikgeschichte vom Reibstein zur Industriemühle 

  Wer einmal der Faszination einer Mühle erlegen ist, will es immer genauer wissen: Alles über die Kunst, aus Kräften der Natur ein Hilfsmittel für die Menschen zu machen, über die Mechanik der Kraftübertragung, die verschiedenen Mahltechniken, aber auch darüber, was Mühlen sonst noch so können. Aus ihrer persönlichen Erfahrung im Umgang mit Mühlen- und Museumsbesuchern haben Philipp Oppermann und Torsten Rüdinger eine Publikation konzipiert, die fachlich fundiert und nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten aufbereitet, dennoch aber leicht verständlich und umfassend bebildert die geschichtliche und technische Entwicklung der ältesten Kraftmaschine der Menschheit darstellt: die Kleine Mühlenkunde. Die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. als Herausgeberin und der Verlag Edition Terra bieten mit der Kleinen Mühlenkunde ein Sachbuch, das Fachleute und interessierte Laien in die Welt der Mühlengeschichte und der Mühlentechnik entführt.

 

Autoren: Philipp Oppermann und Torsten Rüdinger 

Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. 

Verlag: Edition Terra / terra press GmbH, Berlin 

1. Auflage: 2010, 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage: 2012

200 Seiten, ca. 400 Abbildungen, Format 15 x 21 cm, 16,80 € 

 

Leseprobe mit Bestellschein (PDF)

Verlagsinfo

Rezension bei webcritics